Verbandsgemeinde Ruwer: News

News

Informationen zum Coronavirus

Aktuelle Angebote und Dienstleistungen der Unternehmen in der Verbandsgemeinde Ruwer

Nachfolgend finden Sie eine Liste mit den aktuellen Angeboten und Dienstleistungen in der Verbandsgemeinde. Diese wurde in Zusammenarbeit mit den Ortsgemeinden erstellt. Die Liste erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Angebote und Dienstleistungen

 
Mitteilung: Einstellung Corona-Hotline VG

Finanzielle Unterstützung für gemeinnützige Vereine und Organisationen

9. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz

 

Anbei finden Sie wichtige Hinweise und Links zum Thema COVID-19-Virus


Mit der 5. Corona-Bekämpfungsverordnung erfolgten weitere Lockerungen bei den Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus. Demnach können Spielplätze wieder öffnen, sofern die grundlegenden Regeln für den öffentlichen Raum eingehalten werden. Die stille Einkehr in Gotteshäusern und Gebetsräumen sind unter Wahrung des Mindestabstands und der Steuerung des Zutritts erlaubt. Gottesdienste sind und Auflagen zulässig. Friseure und Fußpflegeeinrichtungen dürfen unter Einhaltung der Vorgaben wieder öffnen. Geschäfte des Einzelhandels können nunmehr unabhängig vom Sortiment und der Verkaufsfläche unter Einhaltung der Auflagen und einer strengen Kundenbegrenzung öffnen. Großveranstaltungen dürfen mindestens bis zum 31. August nicht stattfinden. Darunter fallen Stadt-, Straßen-, Wein- Schützenfeste oder Kirmes-Veranstaltungen. Ab wann unter welchen Bedingungen kleinere öffentliche oder private Veranstaltungen oder Feiern sowie Veranstaltungen ohne Festcharakter künftig stattfinden können, ist derzeit aufgrund der in diesem Bereich besonders hohen Infektionsgefahr noch nicht abzusehen und abhängig vom weiteren epidemiologischen Verlauf.

Mit der 6. Corona-Bekämpfungsverordnung wurde geregelt, dass unter Einhaltung von Auflagen Bewohnerinnen und Bewohner von Einrichtungen der Pflege und der Eingliederungshilfe durch einen Angehörigen oder eine nahestehende Person maximal eine Stunde täglich besucht werden können. Museen, Ausstellungen, Galerien und ähnliche Einrichtungen dürfen wieder öffnen. Seit dem 13. Mai gelten insbesondere folgende Lockerungen:

-    2 Hausstände dürfen wieder aufeinander treffen, ohne den Abstand von 1,5 Metern einhalten zu müssen.

-    Dauercamping und Tagesausflugsschiffahrt sind unter Auflagen zulässig.

-    Neben Friseuren und Fußpflege können andere Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege unter Einhaltung strenger Hygieneregeln wieder öffnen.

-    Restaurants, Speisegaststätten, Mensen, Cafés, Eisdielen, Eiscafés und Vinotheken können unter bestimmten Voraussetzungen wieder öffnen.

Mit der 7. Corona-Bekämpfungsverordnung ist eine Klarstellung erfolgt, dass Vereinssport unter bestimmten Voraussetzungen zulässig ist.

Konkretisierungen zum Umgang mit standesamtlichen Trauungen und Bestattungen sind bereits in der Veränderungsverordnung zur 6. Corona-Bekämpfungsverordnung umgesetzt worden und gelten in dieser fort.

Die 8. und die ab 10. Juni 2020 geltende 9. Corona-Bekämpfungsverordnungen brachten nochmals vielfache Lockerungen, z.B. für Veranstaltungen im Innen- und Außenbereich, bei den Kontaktbeschränkungen, für die Ausübung von Sport im Freien oder in geschlossenen Räumen, für den Badebetrieb, die KiTas und weitere Wirtschaftsbereiche. Es wurden zahlreiche Hygienekonzepte erlassen.

Mit der Veröffentlichung der 10. Corona-Bekämpfungsverordnung wurden Hygienekonzepte von B wie Badegewässer bis Z wie Zoos aktualisiert. Auch wurde die Zahl der Personen, die an Veranstaltungen teilnehmen dürfen, erhöht. Private Feiern mit bis zu 75 Personen sind wieder möglich. Die Abstands- und Kontaktregeln sowie die Maskenpflicht bestehen weiter. Die neue Rechtsverordnung tritt am 24. Juni in Kraft. Den Text dieser Verordnung und die verschiedenen Hygienekonzepte finden Sie unter https://www.corona.rlp.de.

 

Das Gesundheitsamt des Landkreises Trier-Saarburg informiert unter https://www.trier-saarburg.de/Buerger/gesundheitsamt über die aktuelle Situation im Landkreis Trier-Saarburg und in der Stadt Trier und gibt Hinweise, wie z. B. zum Infektionsschutz.

Außerdem hat das Gesundheitsamt Trier-Saarburg eine Bürger-Hotline mit der Rufnummer 0651/715-555 geschaltet. Diese ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 08.00-18.00 Uhr sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen in der Zeit von 15.00 -19.00 Uhr geschaltet.

Auf der Homepage des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demographie Rheinland-Pfalz finden Sie unter https://www.msagd.rlp.de allgemeine Informationen zur Verbreitung des Virus und Maßnahmen im Land sowie wichtige Rufnummern und Kontaktdaten.


Die weltweite Ausbreitung des COVID-19-Virus führt auch bei Unternehmen zu zahlreichen Fragen. Das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz gibt unter https://mwvlw.rlp.de/de/themen/corona/
wichtige Informationen zu dem Bundesprogramm „Soforthilfe Corona“ sowie zum Landesprogramm Zukunftsfonds „Starke Wirtschaft Rheinland-Pfalz. Das Ministerium weist auf Fördermöglichkeiten und Beratungsangebote der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) sowie bei den Handwerks- bzw. Industrie- und Handwerkskammern hin.

Sofern Sie allgemeine Informationen zu den Themen Corona-Virus, Gesundheits- und Infektionsschutz suchen finden Sie hilfreiche Informationen auf der Seite des Robert Koch-Instituts https://www.rki.de und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung https://www.bzga.de.