Ein großes Gebäude mit vielen Fenstern

Neues aus dem Rathaus

Prämierung der Preisträgerinnen und Preisträger des Fotowettbewerbs

Am 20. Juli fand die Prämierung der Preisträgerinnen und Preisträger des Fotowettbewerbs der Verbandsgemeinde Ruwer statt. Bis Ende April konnten Bildmotive aus der VG Ruwer mit Themen wie Landschaften, Sehenswürdigkeiten, Natur und Tiere, Ausblicke und markante Punkte eingereicht werden. Mitmachen konnten alle erwachsenen Bürgerinnen und Bürger sowie Kinder mit Einverständnis ihrer Eltern. Eine 5-köpfige Jury hatte die schwierige Aufgabe die zu prämierenden Fotos aus den 171 Einsendungen auszuwählen. In einer mehrstündigen Sitzung wurden die 11 Preisträgerinnen und Preisträger ermittelt.

Den Juniorpreis hat Valerie Schauer, 7 Jahre, aus Mertesdorf mit dem Bild „Bodenmosaik der alten Kirche in Mertesdorf“ gewonnen. Im Hauptwettbewerb errang Marc Gehlen aus Mertesdorf mit dem Bild "Komet Neowise in Mertesdorf" den 1. Preis. Der 2. Preis ging an Gabriele Scarano-Niesmann mit dem Bild "Blick Richtung Trier nach Bonerath/Einsiedlerhof", der 3. Preis an Florian Hochkirch mit dem Bild "Eidechse". Weitere Preise ergingen an folgende Beiträge: „Beim Schloss Marienlay“ von Michael Scholer, „Ein Schimmere der Hoffnung“ von Uwe Vacque, „Riveris Wanderweg im Morgennebel“ von Marc Gehlen, „Rehbock im letzten Abendlicht“ von Julia Maes, „Waldrach im Nebel“ von Michael Scholer, „Natur pur, der Bachlauf der Riveris“ von Marc Selzer und „Tunnelblick Goldkäulchen Windränder“ von Jochem Wahl.

Die Geldpreise für den 1. – 3. Platz wurden von der Sparkasse Trier gestiftet.

Bedanken möchten wir uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Fotowettbewerbs. Wie bereits angekündigt werden die Fotos auf der Titelseite des Amtsblattes veröffentlicht. Zudem werden die prämierten Fotos ab sofort im Gebäude der Verbandsgemeindeverwaltung öffentlich ausgestellt.


Beschaffung von iPads und Ladekoffer für die Grundschulen der VG Ruwer

Die Digitalisierung der Grundschulen der Verbandsgemeinde Ruwer schreitet weiter voran. Bis Ende des Jahres werden alle Schulen in Trägerschaft der VG mit WLAN und digitalen Tafeln in allen Klassen- und Fachräumen ausgestattet sein. Damit können sämtliche verfügbaren Mittel des Digitalpakts Schule ausgeschöpft werden.

Ergänzend zu den Fördermitteln des Digitalpaktes in Höhe von 279.000 € hat der Haupt- und Finanzausschuss der Verbandsgemeinde in der jüngsten Sitzung dem Auftrag für die zusätzliche Ausstattung der Grundschulen Gusterath-Pluwig, Mertesdorf-Kasel, Schöndorf und Osburg mit je einem Klassensatz iPads inkl. Zubehör und Ladekoffer zugestimmt. Die Anschaffungskosten belaufen sich auf rund 31.500 €. Von der Grundschule Farschweiler wurde kein weiterer Bedarf gemeldet.

Mit der geplanten Ausstattung, die bis Ende des Jahres 2022 abgeschlossen sein wird, haben wir eine gute Grundlage für das digitale Lernen an den Grundschulen der Verbandsgemeinde Ruwer geschaffen. Dies ist eine sinnvolle Investition in die Zukunft unserer Kinder.

Herzliche Grüße

Stephanie Nickels

Ihre Bürgermeisterin