Umzäuntes Gebäude
Abwasser

Die Verbandsgemeinde betreibt in ihrem Gebiet die Abwasserbeseitigung als öffentliche Einrichtung. Sie umfasst auch das Einsammeln und Abfahren des in abflusslosen Gruben gesammelten Abwassers sowie des in zugelassenen Kleinkläranlagen anfallenden Schlamms und dessen Aufbereitung zu einer ordnungsgemäßen Verwertung oder Beseitigung.

Abwasser im Sinne des Landeswassergesetzes Rheinland-Pfalz ist "das durch häuslichen, gewerbllichen, landwirtschaft-lichen oder sonstigen Gebrauch in seinen Eigenschaften veränderte Wasser (Schmutzwasser) und das von Niederschlägen aus dem Bereich von bebauten oder befestigten Flächen abfließende und zum Fortleiten gesammelte Wasser (Niederschlags-wasser) sowie das sonstige zusammen mit Schmutzwasser oder Niederschlagswasser in Abwasseranlagen abfließende Wasser."

Das Abwasser der Verbandsgemeinde Ruwer wird über die Ortskanalisationen und die anschließenden Verbindungs- und Transportsammler zu insgesamt 3 Kläranlagen geleitet und dort gereinigt. Die Abwassereinigung der Ortslagen Farschweiler, Herl und Lorscheid erfolgt in 2 Teichkläranlagenunterhalb der Ortslagen, das gesamte übrige Abwasser der Verbandsgemeinde Ruwer sowie auch der Stadtteile Trier-Ruwer und Trier-Eitelsbach wird in das Klärwerk Ruwertal eingeleitet und dort gereinigt.

Derzeit unterhält und betreibt das Awasserwerk

  • rd. 7.400 Hausanschlüsse
  • rd. 135 km Ortskanalisation
  • rd. 43 km Verbindungs- bzw. Transportsammler
  • 8 Pumpwerke
  • 32 Regenentlastungseinrichtungen
  • 20 Retentions- bzw. Versickerungseinrichtungen
  • 3 Kläranlagen


Kläranlagen
Gebäude und Wasserbecken von oben
 Klärwerk Ruwertal
Wasserteiche von oben
Teichkläranlage Farschweiler/Herl
Wasserteiche von oben
Teichkläranlage Lorscheid