Ein großes Gebäude mit vielen Fenstern
Landtagswahl 2021: Briefwahl bietet eine kontaktfreie Alternative in Zeiten der Pandemie

Am 14.03.2021 findet die Wahl des 18. Landtags Rheinland-Pfalz statt. Zurzeit werden die Benachrichtigungen an die wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger versandt. Neben der persönlichen Stimmabgabe am Wahlsonntag in dem für Sie zuständigen Wahllokal haben Sie auch die Möglichkeit Ihre Stimme per Briefwahl abzugeben. Dies ist sicherlich in Pandemie-Zeiten eine geeignete Möglichkeit die Stimme ohne eine Begegnung abgeben zu können. In Anbetracht der anhaltenden Pandemie wurde im Vorfeld der Wahl die Frage gestellt, ob diese nicht ausschließlich als Briefwahl erfolgen könne. Dies wurde nach Prüfung des Wahlleiters verneint.

Zur Teilnahme an der Briefwahl haben Sie verschiedene Möglichkeiten.

Sie können die Briefwahlunterlagen nach Erhalt der Wahlbenachrichtigung schriftlich – formlos oder mittels Antrag auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung – bei der Verbandsgemeinde beantragen. Zudem haben Sie die Möglichkeiten, mittels des auf der Wahlbenachrichtigung abgedruckten QR-Codes, per E-Mail oder per Fax den Antrag zu stellen.

Eine Beantragung per Telefon ist nicht möglich. Notwendige Angaben bei der Beantragung sind: Familienname, Vorname, Geburtsdatum, die vollständige Wohnanschrift und – wenn möglich – die Wählerverzeichnisnummer auf der Wahlbenachrichtigung. Sie ist oben rechts zu finden.

Sie haben aber auch die Möglichkeit, die Briefwahlunterlagen persönlich bei der Verbandsgemeindeverwaltung zu beantragen und dort auch von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Es wird um vorherige Anmeldung gebeten. Bitte beachten Sie, dass die Antragstellerinnen und Antragsteller Pandemie bedingt nur einzeln eingelassen werden können. Hierdurch kann es zu Wartezeiten kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Die ausgefüllten Briefwahlunterlagen können Sie kontaktfrei in dem vorgesehenen Briefumschlag unfrankiert per Post an die Verbandsgemeindeverwaltung senden oder in den Briefkasten vor dem Haupteingang des Verwaltungsgebäudes einwerfen.

Bei Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung unter der Telefonnummer: 06500/918-132 gerne zur Verfügung.

Machen Sie trotz Pandemie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch. Die Wahrnehmung des Wahlrechts ist ein wichtiger Beitrag zur Demokratie!

 

Herzliche Grüße

 

Stephanie Nickels

Ihre Bürgermeisterin